ZESAR: Zentrale Stelle zur Abrechnung von Arzneimittelrabatten

ZESAR ist die neue gemeinsame Einrichtung des PKV-Verbandes und der Beihilfeträger in Bund und Ländern zum Einzug von Arzneimittelrabatten für private Krankenversicherungen und Beihilfestellen.


Gesetzliche Grundlagen:

Im Rahmen des „Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung (Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz – AMNOG)“ vom 22.12.2010 ist als Artikel 11 a das „Gesetz über Rabatte für Arzneimittel“ (BGBl. I S. 2262, 2275) beschlossen worden, das am 01.01.2011 in Kraft getreten ist. Es begründet einen Anspruch auf Gewährung von Abschlägen entsprechend § 130a Abs. 1, 1a, 2, 3, 3a und 3b SGB V auf die Hersteller-Abgabepreise von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln für

  • die Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV),
  • die Träger der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nach beamtenrechtlichen Vorschriften (Beihilfe) und
  • sonstige Träger von Kosten in Krankheitsfällen, die diese im Rahmen einer Absicherung im Krankheitsfall tragen, durch die eine Versicherungspflicht nach § 193 Abs. 3 Satz 1 VVG und nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V ausgeschlossen wird (Sonstige Kostenträger),

soweit diese die Kosten ganz oder teilweise erstattet haben, nach dem Anteil der Kostentragung (Rabatte).


Zur (nachträglichen) Einziehung der Rabatte schreibt § 2 des Gesetzes vor, dass die PKV und die Beihilfeträger eine gemeinsame zentrale Stelle zu bilden haben. Die „ZESAR – Zentrale Stelle zur Abrechnung von Arzneimittelrabatten GmbH“ ist die zu diesem Zweck gegründete gemeinsame zentrale Stelle. Gesellschafter sind der Verband der privaten Krankenversicherung e. V., der Bund und die Länder Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.


Verfahren:

Arzneimittelrabatte können bei den Arzneimittelherstellern ausschließlich über ZESAR als gemeinsame zentrale Stelle geltend gemacht werden. Diese wird für alle Unternehmen der privaten Krankenversicherung, Beihilfestellen und sonstige Kostenträger die Rabatte von den Pharmaherstellern einziehen und an die Rabattberechtigten weiterleiten.


ZESAR kann für die rabattberechtigten Stellen erst dann tätig werden, wenn diese eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen haben. Diese Vereinbarung berechtigt ZESAR zur Anforderung der Rabatte bei den Pharmaherstellern; sie enthält zudem weitere Regelungen zur Ausgestaltung der geschäftlichen Beziehung. Die Vereinbarung steht zum Download bereit.


Anmeldungen von Rabatten können ab sofort entgegengenommen werden.

 
  • Über ZESAR
 

AKTUELLES