FAQ

  • Neues Schnittstellenkonzept

    Neues Schnittstellenkonzept steht zum Download bereit

     
  • Neues Update Apotheken-IK-Liste

    Für alle Kooperationspartner steht ein Update der Apothekenliste im Webportal zum Download bereit.

     
  • Aktualisierung der Liste der Zahlungsverweigerer

    Aktualisierung der Liste der zahlungsverweigernden Pharmaunternehmen.

    Download Bereich des Webportals

     
  • Liste Pharmaunternehmen mit Reduzierung des Herstellerrabattes

    Aktualisierung der Liste der Pharmaunternehmen mit Reduzierung des Hersteller- rabattes und/oder Befreiung vom Preismoratorium steht im Webportal.

     
  • Senkung der Transaktionsgebühren ab Januar 2013

    Ab Januar 2013 wird die Transaktionsgebühr von bisher 0,0819 € netto bzw. 0,0975 € brutto auf 0,07 € netto bzw. 0,0833 € brutto pro eingereichten Datensatz gesenkt.

    Weitere Informationen "Anpassung der Vergütung nach  §3 der Kooperationsvereinbarung" sind hier einsehbar.

     
  • Zum Abruf der Parenteralia-Detaildaten via TAN-Nummer wird die Schnittstelle erweitert. Die neue Schnittsellenbeschreibung steht nunmehr zum Download bereit.

    Zum Abruf der Parenteralia-Detaildaten via TAN-Nummer wird die Schnittstelle erweitert. Die neue Schnittsellenbeschreibung steht nunmehr im Webportal zum Download bereit.

     
  • Der Weg zum Rabatt - Checkliste


    Die folgenden Dokumente bzw. Angaben sind essenziell für die Bereitstellung der Zugangsdaten, mit denen Sie die Rezeptdaten für die Abrechnung einstellen können. 

     
  • Institutionskennzeichen der Apotheke

    Existiert ein Verzeichnis der Apotheken mit Institutionskennzeichen (Apotheken-IK)?

    Das Institutionskennzeichen der Apotheke (auch Apothekenkennzeichen genannt) ist eine für die Rabattabrechnung notwendige Größe, sie ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Pharmahersteller haben eine …

     
  • Anteil der Kostentragung

    Was ist unter "Anteil der Kostentragung" zu verstehen und wie wird mit Selbstbehalten umgegangen?

    Die Rabattverpflichtung der pharmazeutischen Unternehmer besteht nach § 1 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel gegenüber den PKV-Unternehmen, die die Kosten „ganz oder teilweise …

     
  • Bemessungssatz

    Was ist unter dem Bemessungssatz zu verstehen?

    Der Bemessungssatz ist der auf Beihilfeseite synonym verwendete Begriff für den Anteil der Kostentragung.

     
  • Treuhandverfahren

    Wie ist das Treuhandverfahren hinsichtlich Umfang und Ausgestaltung geregelt?

    § 3 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel sieht ein Treuhänderverfahren vor, in dessen Rahmen pharmazeutische Unternehmer in begründeten Fällen sowie in Stichproben die Abrechnung der Abschläge durch …

     
  • Lieferung Datensätze

    In welchem Turnus sollen die Datensätze von den Versicherungsunternehmen / Beihilfestellen an ZESAR geliefert werden?

    Die Lieferung der Datensätze von den Versicherungsunternehmen/Beihilfestellen an ZESAR sollte mindestens einmal pro Monat erfolgen.

     
  • Anbindung an Web-Portal

    Wie erfolgt die Anbindung an das Web-Portal?

    Die innovas GmbH, als vorläufiger Betreiber der Integrationsplattform, hat ein über das Internet erreichbares Web-Portal (https://zs-dav.zesargmbh.com/login) eingerichtet. Für jedes Versicherungsunternehmen und jeden Beihilfeträger wird …

     
  • Funktionen Web-Portal

    Welche Funktionen wird das Web-Portal bieten?

    Über das Web-Portal wird es möglich sein, die Daten zu einer PZN manuell zu erfassen. Dabei sind dieselben Informationen einzugeben, wie im automatisierten Verfahren im PZN-Datensatz mitgegeben werden / enthalten sind.

    Daneben gibt es …

     
  • Anbindung an automatiserte Schnittstelle

    Wie erfolgt die Anbindung an die automatisierte Schnittstelle?

    Die Anbindung an die automatisierte Schnittstelle erfolgt zunächst über SFTP. Weitere Anbindungsmöglichkeiten (z. B. MQSeries, VPN-FTP) werden derzeit geprüft.

     
  • Schnittstellenbeschreibung

    Gibt es bereits eine Schnittstellenbeschreibung für die automatisierte Schnittstelle?

    Eine Schnittstellenbeschreibung nebst XML-Schemata steht im Wiki (http://www.wiki.pkv.de) sowie im Webportal (https://zs-dav.zesargmbh.com) zum Download zur Verfügung.

     
  • Datensätze in einer Datei

    Wie viele Datensätze dürfen in einer Datei enthalten sein?

    In einer Datei dürfen maximal 50.000 Datensätze geliefert werden. Sollen mehr Datensätze übermittelt werden, sind diese auf entsprechend viele Dateien aufzuteilen.

     
  • Verjährung Rabattanspruch

    Ist eine Verjährung des Rabattanspruchs bekannt?

    Das Gesetz über Rabatte für Arzneimittel enthält im Hinblick auf die Rabattansprüche nach § 1 keine Sonderregelung zur Verjährung dieser Ansprüche. Es gilt die regelmäßige Verjährung nach § 195 BGB von drei Jahren nach Entstehen des …

     
  • VU/Beihilfe-interne Ordnungsnummer

    Wie lang soll die VU/Beihilfe-interne Ordnungsnummer für PZN- und Storno-Datensätze sein, die an ZESAR übermittelt werden soll?

    Die VU-interne Ordnungsnummer (ProduktID_VU_Beih) soll maximal 40 Zeichen/Stellen lang sein.

     
  • Rabattberechnung

    Wie erfolgt die Rabattberechnung?

    Die Rabatte werden auf den Herstellerabgabepreis und nicht auf Apothekenverkaufspreis berechnet. Voraussetzung ist, dass das bei den Versicherungsunternehmen und Beihilfeträgern sowie den anderen Kostenträgern zur Erstattung eingereichte …

     
  • Herstellerabgabepreis

    Was wird unter dem Herstellerabgabepreis verstanden und wofür wird dieser benötigt?

    Der Herstellerabgabepreis ist die Bezugsgröße für die Rabatthöhe und ist in der ABDATA-Datenbank enthalten.

     
  • Versicherungsunternehmen / Beihilfestellen Apotheken-IK

    Woher und wann bekommen die Versicherungsunternehmen / Beihilfestellen die Apotheken-IK?

    Dieser Punkt befindet sich derzeit noch in der Klärung. Wir hoffen in den nächsten Tagen nähere Informationen zur Verfügung stellen zu können.

     
  • Selbstbehalt

    Was spielt der Selbstbehalt für eine Rolle?

    Die Höhe des Selbstbehaltes ist irrelevant für die Berechnung der Rabatthöhe. Allerdings können nur solche Arzneimittel zur Rabattierung eingereicht werden, die ganz oder teilweise erstattet wurden.

     
  • Rabattkennzeichen

    Muss nur das Rabattkennzeichen oder der tatsächliche rabattierte Betrag ZESAR zur Verfügung gestellt werden?

    Eine Berechnung des Rabattes in den Versicherungsunternehmen/Beihilfestellen muss nicht vorgenommen werden, das ist/wird Aufgabe von ZESAR.

     
  • Zytostatika oder Parenterale Lösungen

    Wie werden die Zytostatika oder Parenterale Lösungen behandelt?

    Siehe die Ausführungen zur Transaktionsnummer

     
  • Übermittlung Transaktionsnummer

    Warum muss eine Transaktionsnummer übermittelt werden, und muss dies immer geschehen?

    Im Falle von Zytostatika und Parenteralen Lösungen verbirgt sich hinter der auf dem Rezept aufgedruckten Pseudo-PZN eine Vielzahl von PZN für Fertigarzneimittel, aus denen sie in den speziell …

     
  • Herstellerabschlag

    Gilt der Herstellerabschlag nach § 130 a Abs. 1 SGB V auch für verschreibungsfreie Arzneimittel, die auf der Ausnahmeliste der GKV stehen und für verschreibungsfreie Arzneimittel für Kinder bis 12 Jahre und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen?

    Nein. Der Rabattanspruch gilt nur für …

     
  • Aufbau Transkationsnummer

    Wie ist die Transaktionsnummer aufgebaut?

    Die Länge und und Struktur der TAN befinden sich derzeit noch in der Abstimmung.

     
  • Rabattabrechnung- ausländische Unternehmen

    Können auch ausländischen Unternehmen der PKV Arzneimittel zur Rabattabrechnung an die ZESAR GmbH übermitteln?


    Nach § 1 Satz 1 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel haben die pharmazeutischen Unternehmer den Unternehmen der privaten Krankenversicherung für …

     
  • Erstattung von Zuzahlungen

    Wie soll mit der Erstattung von Zuzahlungen umgegangen werden für den Fall, dass neben Krankheitskostenvollversicherungen PKV-Unternehmen GKV-Versicherten auch Zusatztarife anbieten, die unter anderem Aufwendungen für Arzneimittel vorsehen? Sind diese ebenfalls rabattfähig?


    Nach § 1 …

     
  • Rezept als Bedingung für Rabattrechnung

    Ist das Vorhandensein eines Rezeptes notwendige Bedingung für eine Rabattabrechnung oder reicht das Vorhandensein einer Quittung?


    Das Vorhandensein eines Rezeptes ist notwendige Bedingung für eine Rabattabrechnung, das Vorhandensein einer Quittung reicht nicht aus.
    Aus § 4 Satz 1 des …

     
  • Stelle bei Beihilfeablöseversicherung

    Wer ist abschlagsberechtigte Stelle, wenn eine Beihilfeablöseversicherung besteht?

    Der Abschlagsanspruch nach § 1 Satz 1 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel steht den Trägern der Kosten in Krankheits-, Pflege- und Geburtsfällen nach beamtenrechtlichen Vorschriften für …

     
  • Vertragspartner für Kooperationsvertrag

    Wer ist Vertragspartner für den Kooperationsvertrag?


    Nach § 1 Abs. 4 des Kooperationsvertrages verpflichtet sich der Kunde, Datensätze nur für Arzneimittel einzureichen, für die er nach Maßgabe von § 1 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel einen Anspruch auf Abschläge hat. Wie …

     
  • Treuhänderverfahren

    Wie ist beim Treuhänderverfahren vorzugehen?


    Das Treuhänderverfahren ist die Kehrseite zu dem vereinfachten Nachweisverfahren gemäß § 2 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel. Berechtigte für den vereinfachten Nachweis über ZESAR sind die abschlagsberechtigten Stellen. Demgemäß …

     
  • Erfassung Apotheken-IK Rezepte

    Wie sind die Apotheken-IK der Rezepte zu erfassen?


    Beim Auslesen der Rezeptdaten ist die Apotheken-IK 9-stellig zu erfassen, auch wenn der Aufdruck auf dem Rezept nur 7-stellig ist. Beispielsweise werden einige Apotheken-IK mit einem „+“ vorweg auf das Rezept gedruckt: Beispiel: …

     
  • Anzahl der Benutzer im Webportal

    Zur Anlage 1 in der  Kooperationsvereinbarung: Maximale Anzahl der Benutzer des Webportal


    Die Angabe der maximalen Benutzeranzahl dient nur zur Information und Volumenabschätzung in ZESAR.
    Sie hat keine Auswirkung auf die später tatsächlich im ZESAR Webportal anzulegende Benutzerzahl …

     
  • Rabattfähige PIN

    Welche PZN sind rabattfähig und sollten bei ZESAR eingereicht werden?

    In der ABDATA-PZN-Datenbank gibt es für viele PZN Rabatteinträge.
    Es können jedoch nur für solche PZN Herstellerrabatte durch ZESAR geltend gemacht werden,
    die auch rezeptpflichtig sind. Bei der Einreichung sollte …

     
  • Verwendungszweck Überweisung an VU/BHS

    Verwendungszweck der Überweisung an VU/BHS

    Individuelle Verwendungszwecke bei Überweisungen können durch ZESAR ergänzt werden, sofern diese in schriftlicher Form eingereicht werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass diese Verwendungszwecke bestehen bleiben und nicht monatlich …

     
  • Telefonische Erreichbarkeit ZESAR GmbH

    Telefonische Erreichbarkeit ZESAR GmbH

    Die ZESAR GmbH bietet ausschließlich Email oder postalischen Support. Ein telefonischer Support würde zu einer unweigerlichen Erhöhung der Kosten und somit zu einer Erhöhung der Transaktionsgebühren führen. Vor diesem Hintergrund bitten wir um …

     
  • Transaktionsnummer

    11-Stellige Zahlen an Stelle der Transaktionsnummer

    Uns wurde mehrfach gemeldet, dass ein Teil der Zytostatikarezepte mit „11-stelligen Transaktionsnummern“ bedruckt wird.

    Hierbei handelt es sich jedoch nicht um Transaktionsnummern, sondern um eine apothekenspezifische Belegnummer des …

     
  • Anbindungstest Integrationsplattform/Webportal

    Anbindungstest Integrationsplattform/Webportal

    Um die technische Anbindung an die Integrationsplattform/Webportal der ZESAR zu testen, können Versicherungsunternehmen und Beihilfestellen einen Zugang zum Testsystem über das Kontaktformular formlos beantragen. Voraussetzung ist, dass …