FAQ

11-Stellige Zahlen an Stelle der Transaktionsnummer

Uns wurde mehrfach gemeldet, dass ein Teil der Zytostatikarezepte mit „11-stelligen Transaktionsnummern“ bedruckt wird.

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um Transaktionsnummern, sondern um eine apothekenspezifische Belegnummer des privaten Apothekenrechenzentrums AvP. Hiervon betroffen sind Rezepte von Apotheken (auch Krankenhausapotheken), die über die AvP abrechnen und sich noch nicht am Übergangsverfahren zur Speicherung von Zytostatikadaten beteiligen.

Sofern eine Apotheke sich am Übergangsverfahren beteiligt, erfolgt nach Informationen der AvP eine Umstellung der Rezeptbedruckung. Erst dann wird an Stelle der 11-stelligen AvP-Belegnummer die 9-stellige Transaktionsnummer (gemäß Technische Anlage 1 zur Vereinbarung über die Übermittlung von Daten im Rahmen der Arzneimittelabrechnung gemäß § 300 SGB V) gedruckt.